R E C H T S G E B I E T E

 

 

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht Sarah Strack hat sich auf Strafverteidigung spezialisiert und verteidigt Sie bundesweit in allen Bereichen des Strafrechts.

 

 

Allgemeine Strafsachen

 

Beispielsweise:

 

  • Körperverletzung, §§ 223 ff. StGB

  • Diebstahl, §§ 242 ff. StGB

  • Unterschlagung, § 246 StGB

  • Nötigung und Bedrohung, §§ 240 ff. StGB

  • Raub, § 249 StGB

  • Hehlerei, § 259 StGB

  • Betrug, § 263 StGB

  • Untreue, §§ 266 ff. StGB

  • Erpressung, §§ 253 ff. StGB

  • Sachbeschädigung, §§ 303 ff. StGB

 

 

Verkehrsstrafrecht

 

Auch im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr können sich strafrechtlich relevante Taten ergeben:

 

 

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, § 142 StGB

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis, § 21 StVG
  • Gefährdung des Straßenverkehrs, § 315c StGB
  • Trunkenheit im Verkehr, § 316 StGB
  • Nötigung, § 240 StGB
  • Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs, § 248b StGB
  • Kennzeichenmissbrauch, § 22 StVG
  • Unterlassene Hilfeleistung, § 323c StGB

 

 

Jugendstrafrecht

 

 

Jugendliche Beschuldigte im Alter zwischen 14 und 17 Jahren unterliegen zwingend dem Jugendstrafrecht. Besonderheiten ergeben sich im Wesentlichen im Hinblick auf die Zuständigkeiten (Jugendgerichte) und die Rechtsfolgen der Tat. Der Erziehungsgedanke steht bei der Anwendung von Jugendstrafrecht im Mittelpunkt.

 

Beschuldigte im Alter zwischen 18 und 21 Jahren stellen sog. Heranwachsende dar. Heranwachsende gelten grundsätzlich als strafrechtlich verantwortlich, es wird jedoch im Einzelfall entschieden, ob Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht angewendet werden muss. Dabei kommt es auf die Entwicklungsreife des jungen Täters an.

 

Kinder unter 14 Jahren sind strafrechtlich nicht verantwortlich.

 

 

Aufgrund ihrer besonderen Erfahrung bei der Verteidigung von Jugendlichen kennt Rechtsanwältin Strack die Besonderheiten im Jugendstrafprozess.

 

 

Staatsschutzverfahren

 

Fachanwältin für Strafrecht Sarah Strack verteidigt ebenso in sog. Terrorverfahren, in denen Taten nach den §§ 89a, 129 ff. StGB angeklagt sind.

 

 

Wirtschaftsstrafverfahren

 

Auch in Umfangsverfahren wegen Betrugs und Steuerhinterziehung verteidigt Rechtsanwältin Strack Sie bundesweit.

 

 

 

Verhaltenstipps im Strafrecht

 

...finden Sie hier.

 

 

In Fällen anderer Rechtsgebiete kontaktieren Sie die Kanzlei bitte unter

Tel. 0211 - 913 48 707.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sarah Strack

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Strafrecht

 

Friedrichstr. 11

40217 Düsseldorf

 

Tel. 0211 - 913 48 707

Fax 0211 - 913 48 703

 

info@kanzlei-strack.de

 

Besprechungstermine nach Vereinbarung

 

Montag bis Freitag

9:00 Uhr bis 18:30 Uhr


Anrufen

E-Mail